Herzlich Willkommen im Verein für Deutsche Schäferhunde der

 

SV OG Inntal e.V.

 

 


 

Austragungsbedingungen für den Pokalkampf

Der Wettkampf wird in den Abteilungen B und C (IPO 1, 2 und 3) als Mannschaftswettbewerb und als Einzelwettbewerb (Begleithundeprüfung) ausgetragen.

 

Eine Staffel besteht:

  • Aus zwei Hunden (wobei ein Hund in Abteilung B und ein Hund in Abteilung C vorgeführt wird)
  • Aus einem Hund, wenn er in den Abteilungen B und C gemeldet wird
  • Die Begleithundeprüfung wird als Einzelwettbewerb gewertet.

Ein Hund, der in beiden Disziplinen startet, kann auch in zwei Staffeln (jeweils in Abteilung B oder Abteilung C) eingesetzt werden. Das Ergebnis einer Disziplin kann jedoch nur für eine Staffel gewertet werden, d.h. wenn ein Hund alleine eine Staffel bildet, kann kein Ergebnis auf eine andere Staffel übertragen / weitergegeben werden.


Die Hunde sind in der für sie zutreffenden Ausbildungsstufe vorzuführen. Die Staffeln können aus verschiedenen Ausbildungsstufen zusammengestellt werden. Zurückgestufte Hunde können nicht teilnehmen.


Bei Punktgleichheit entscheidet Abteilung C. Sollte auch hier kein Rang vergeben werden können, so wird die höhere abgelegte Prüfungsstufe der Hunde (IPO 3, 2, 1 / C, B) über die Reihenfolge entscheiden. Wenn alle diese Bedingungen gleich sind, erfolgt ein
Stechen in Abteilung C. Bei Punktgleichheit der Begleithundeprüfung entscheidet das höhere Ausbildungskennzeichen, sonst wird der jüngere Hund vorgezogen.


Heiße Hündinnen sind dem Prüfungsleiter vor Beginn des Pokalkampfes zu melden; diese werden zum Schluss der Prüfung gearbeitet.


Im Übrigen gelten für den Wettkampf die üblichen Prüfungs- und Wettkampfbedingungen des SV. Richterentscheidungen sind unanfechtbar.


Folgende Preise werden vergeben:

  • je ein Pokal für die ersten 6 Staffeln
  • je ein Pokal für die ersten 5 Begleithunde
  • ein Pokal für den besten Schutzdienst
  • ein Pokal für die beste Unterordnung

 

Die Siegerstaffel des Pokalturniers erhält den von Frau

Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer gestifteten Wanderpokal bis zum nächsten Pokalkampf.

Austragungsbedingungen Pokalkampf 2015.p
Adobe Acrobat Dokument 27.1 KB